§ 2 Zweck - Aufgaben
  1. Anliegen des AV-Ffo. ist die Interessenvertretung seiner Mitglieder zur Erhaltung bzw. Schaffung von Möglichkeiten und Voraussetzungen zur Ausübung aller Formen des waid- und hegegerechte Angelns, sowie die Erhaltung und Pflege der Natur, insbesondere der Gewässer die Hege der Fischbestände unter Beachtung des Tier- und Artenschutzes. In diesem Sinne regt er seine Mitglieder zu einer aktiven Betätigung in der Natur im Interesse der Allgemeinheit an und fördert ihre satzungsgemäße gemeinnützige Tätigkeit.

  2. Der AV-Ffo. bezweckt:

a) Die Ausübung und Förderung des waid- und hegegerechten Angelns zur Gestaltung einer sinnvollen, der körperlichen Ertüchtigung und Gesunderhaltung dienenden, Freizeitgestaltung nach den Regeln der CIPS (Confederation Internationale de la Peche Sportive).

b) Die Ausübung des Casting.

 
c) Die Zusammenarbeit mit Behörden, wissenschaftlichen Instituten, Vereinigungen und Verbänden, die sich für die Gestaltung der Landeskultur, den Naturschutz und den Sport einsetzen.
 
d) Die Betätigung seiner Mitglieder im Umwelt-, Gewässer-, Landschafts-, Natur- und Tierschutz.
 
e) Die Hege und Pflege der Fischbestände unter besonderer Beachtung der Arterhaltung, des Artenschutzes und der Wiedereinbürgerung verschollener bzw. abgewanderter Arten.
 
f) Die Pflege und Erhaltung der im und am Gewässer beheimateten Tiere und Pflanzen sowie ihres Biotops, einschließlich der Mitwirkung bei der Wiederherstellung desselben.
 
g) Die Durchführung bzw. Unterstützung von Ausbildungsmaßnahmen und Schulungen zum Fischereirecht und weiteren Gesetzen und Verordnungen für seine Mitglieder, sowie die Durchführung von Anglerveranstaltungen unter besonderer Berücksichtigung hegerischer Erfordernisse.
 
h) Die Heranführung der Jugend an das Angeln in Verbindung mit der gleichzeitigen Betätigung im Umwelt-, Gewässer-, Landschafts-, Natur- und Tierschutz.
 
i) Die Unterstützung von Mitgliedern bei der Erhaltung und Schaffung von den Möglichkeiten zur Ausübung des Angelns in all seinen Formen.
 
j) Die Pachtung und den Erwerb von Gewässern zur Durchsetzung des Satzungszweckes.
 
k) Die Interessenvertretung seiner Mitglieder gegenüber Verwaltungen, dem Landesanglerverband, sonstigen Institutionen sowie in der Öffentlichkeit.