§ 12 Ausschüsse
  1. Für die Erledigung von Aufgaben sind ständige und nichtständige Ausschüsse zu wählen, die als Fachorgane zur Unterstützung des Vorstandes fungieren. In jedem Ausschuss außer Revision) muss ein Vorstandsmitglied vertreten sein. Die weiteren Ausschussmitglieder dürfen nicht Vorstand Mitglied, jedoch Mitglied eines ordentlichen Mitglieds sein.

  2. Die Ausschüsse haben vorbereitende, kontrollierende, beratende und ausführende Funktion. Sie sind nicht Beschluss- jedoch antragsberechtigt.

  3. Die Arbeit der Ausschüsse wird bei ständigen Ausschüssen mit entsprechender Ordnung, bei zeitweiligen Ausschüssen mit Beschluss des Vorstandes geregelt.

  4. Von der Mitgliederversammlung werden für jede Wahlperiode drei Revisoren gewählt. In der Mitliederversammlung ist von einem Revisor die Entlastung des Vorstandes zu beantragen bzw. bekannt zu geben, warum der Antrag nicht gestellt werden kann.